Mehr Biogas zum günstigeren Preis

 

Auf den 1. Juli 2019 wird die Gasversorgung in Wädenswil ökologischer. Dem Standardprodukt werden neu 10% Biogasanteile beigemischt, was einer CO2-Reduktion von 2'400 Tonnen pro Jahr entspricht. Damit setzt die Stadt Wädenswil ein energiepolitisches Zeichen. Gleichzeitig wird das Heizen und Kochen für die Gaskunden in Wädenswil sogar noch günstiger.

Im Einklang mit der städtischen Energiepolitik haben sich die Werke der Stadt Wädenswil unter anderem zum Ziel gesetzt, den Anteil erneuerbarer Gase im Wärmemarkt von heute 3% bis im Jahre 2030 auf 30% zu steigern und damit die CO2-Emissionen deutlich zu reduzieren. Nachdem die städtischen Liegenschaften bereits seit 2012 mit einem Anteil von 20% Biogas versorgt werden, ist die Beimischung von 10% Biogas im Standardprodukt nun ein weiterer Schritt in der Wärmeversorgung der ganzen Stadt.

Der Zeitpunkt für die Einführung ist ideal. Die Gaspreise sind generell stabil und die Biogas-Preise seit einigen Jahren sogar sinkend. Deshalb führt die Massnahme auch zu keinen Preiserhöhungen. Im Gegenteil, je nach Produkt und Anwendung können sich die Kundinnen und Kunden in Wädenswil per 1. Juli 2019 sogar über eine Tarifsenkung von 0,2 – 0,8 Rappen pro Kilowattstunde freuen. Nach wie vor möglich bleibt zudem der freiwillige Bezug von höheren Biogas-Anteilen, mit 30%, 60% oder mit 100% Biogas.

 

Weitere Informationen:

www.jetzt-biogas.ch



Datum der Neuigkeit 1. Juli 2019