Herkunft und Versorgung in Wädenswil


In der Schweiz wird Trinkwasser auf drei verschiedene Arten gewonnen: Rund 40% stammen aus Quellen, 40% aus mächtigen Grundwasserströmen und etwa 20% kommen aus Oberflächengewässer, vor allem aus den Seen.

In Wädenswil werden rund 10'000 Haushaltungen sowie Industrie-, Gewerbe- und Landwirtschaftsbetriebe mit sauberem Trinkwasser versorgt. Die Wasserversorgung Wädenswil besteht aus 8 Reservoiren mit den zugehörigen Pumpwerken, einem weiteren Pumpwerk zur Druckerhöhung im System, einem Grund- und Quellwasserpumpwerk, sowie dem gesamten Leitungsnetz bis zum Verbraucher mit einer Länge von ca. 180 Kilometern.
.

Leitungen in der Baugrube

Die Die Gemeinden Richterswil, Horgen, Oberrieden und die Stadt Wädenswil bilden den Zweckverband Seewasserwerk Hirsacker-Appital. Wädenswil bezieht rund 60% des Wasserbedarfs von diesen Seewasserwerken. Der Rest ist Grundwasser, das von den «Mülenen» bezogen wird.

Kennzahlen der Wasserversorgung
Trinkwasserqualität
Wassertarife/Tarifordnung