Herkunft und Versorgung in Wädenswil


In der Schweiz wird Trinkwasser auf drei verschiedene Arten gewonnen: Rund 40% stammen aus Quellen, 40% aus mächtigen Grundwasserströmen und etwa 20% kommen aus Oberflächengewässer, vor allem aus den Seen.

In Wädenswil werden rund 11'000 Haushaltungen sowie Industrie-, Gewerbe- und Landwirtschaftsbetriebe mit sauberem Trinkwasser versorgt. Die Wasserversorgung Wädenswil besteht aus 10 Reservoiren mit den zugehörigen Pumpwerken, einem Pumpwerk zur Druckerhöhung im System, einem Grundwasserpumpwerk, 27 Quellen, einem Quellwasserpumpwerk sowie dem gesamten Leitungsnetz bis zum Verbraucher mit einer Länge von ca. 240 Kilometern.

Die Gemeinden Richterswil, Horgen, Oberrieden und die Stadt Wädenswil bilden den Zweckverband Seewasserwerk Hirsacker-Appital. Wädenswil bezieht über 50% des Wasserbedarfs von diesen Seewasserwerken. Der Rest ist Grundwasser, das von den «Mülenen» bezogen wird und Quellwasser aus Hütten.

Kennzahlen der Wasserversorgung
Factsheet Trinkwasserqualität
Aktuelle Wassertarife
Wasserreglement
Wasser-Tarifordnung